Kampagne gegen
Einweg-Kaffeebecher

In Deutschland werden jährlich 2,8 Milliarden Einweg-Kaffeebecher verwendet. Viele dieser Becher werden nach dem Gebrauch nicht korrekt entsorgt. Sie werden auf den Boden geworfen, von wo aus sie in Flüsse geweht und in das Meer gespült werden. So werden die Einwegbecher zu einem Problem für den Ozean. Hier muss die Wirtschaft die Verantwortung dafür übernehmen, der Bedrohung des Meeresökosystems durch Einwegbecher ein Ende zu setzen. Verantwortung zu übernehmen wäre ziemlich einfach. Die Verwendung von Einwegbechern ist nicht notwendig, da es bereits Alternativen in Form von Mehrwegbechern gibt.

Wir führen in Deutschland eine Online-Petition durch. Diese Petition richtet sich an die größten Anbieter von Coffee-to-go. Wir fordern die sofortige und vollständige Abschaffung von Einwegbechern.

Bislang haben wir mehr als 140.000 Unterschriften gesammelt. Wir sind mit einigen Empfängern der Petition in Kontakt, um sicherzustellen, dass sie den Willen der Verbraucherinnen und Verbraucher wahrnehmen. Wenn Sie diese Kampagne unterstützen wollen, unterschreiben Sie bitte unsere Petition.

Jetzt unterschreiben

Sie können auch für dieses Projekt spenden.

Geld wird benötigt für:
• Öffentlichkeitsarbeit
• ein Kampagnenvideo
• eine Plakatkampagne